Download Biopolitik - in der Debatte by Marianne Pieper, Thomas Atzert, Serhat Karakayali, Vassilis PDF

By Marianne Pieper, Thomas Atzert, Serhat Karakayali, Vassilis Tsianos

Im Anschluss an Michel Foucault formierte sich eine Debatte um den Begriff der Biopolitik, die diesen als Einsatz einer kritischen "Analytik der Gegenwart" konzipiert, um Spiele der Macht zu untersuchen. Der vorliegende Band bietet das keineswegs homogene Bild der gegenwärtigen Diskussion, die sich mit Foucault und über diesen hinausweisend einer produktiv gewendete ? Biopolitik von unten? verpflichtet sieht. Biopolitische Produktion bezeichnet vor diesem Hintergrund das Terrain der Kämpfe um Subjektivität, um die Arten und Weisen der Verbindung zwischen Lebensführung, Konsum, Sexualität, politischer Repräsentation und Produktionsweise. Diese Forschungsprogrammatik zielt darauf, das Produktive, cellular und Überschüssige im Herzen der Biopolitik und im Vakuum von Kontrolle, Regulierung und (Selbst-)Regierung auszuloten.

Show description

Read Online or Download Biopolitik - in der Debatte PDF

Similar biophysics books

In Vivo Cellular and Molecular Imaging

Lately there was an explosive enlargement of latest imaging methodologies which are able to visualizing particular populations of cells and molecular occasions in vivo. very important imaging complements our skill to review animal versions of human improvement and affliction, comparable to cancers, heart problems, diabetes, and Alzheimer's.

Biographien verhaltensschwieriger Jugendlicher und ihrer Mütter: Mehrgenerationale Fallrekonstruktionen und narrativ-biographische Diagnostik in Forschung und Praxis

Die vorliegende Schrift von Martina Goblirsch basiert auf ihrer Dissertation und steht in der culture einer in der Sozialpadagogik und Soziologie gleichermassen anerkannten biographieanalytischen culture. Dabei handelt es sich keineswegs nur um ein biographisches Studiendesign zu einem Gegenstandsbereich Sozialer Arbeit.

Biological nanostructures and applications of nanostructures in biology : electrical, mechanical, and optical properties

Difficulties in Set idea, Mathematical good judgment and the idea of Algorithms by means of I. Lavrov & L. Maksimova is an English translation of the fourth version of the most well-liked scholar challenge publication in mathematical common sense in Russian. It covers significant classical issues in facts conception and the semantics of propositional and predicate good judgment in addition to set idea and computation idea.

Additional resources for Biopolitik - in der Debatte

Sample text

Eine solche Demokratie ist das Gegenteil der Konstitution – oder vielmehr: Sie ist die Negation des Konstitutionalismus der konstituierten Macht als einer Macht, die sich gegenüber den singulären Modalitäten von Raum und Zeit abgedichtet hat, eine Maschine nicht nur der Machtausübung, sondern auch der Kontrolle der Dynamiken in erstarrten Kräfteverhältnissen. Konstitutionalismus heißt Transzendenz, doch vor allem heißt das » Polizei «, die Unterwerfung der Körper in ihrer Gesamtheit unter Ordnung und Hierarchie.

Kurz: In ihr ¿ndet sich der Grund der Entwicklung wie der Krise. Jede Praxis konstituierender Macht lässt, zu Beginn wie zum Schluss, an ihrem Ausgangspunkt wie in ihrer Krise, eine gespannte Bereitschaft der Multitude erkennen, zum absoluten Subjekt des Kräfteprozesses zu werden. Um diesen Anspruch herum und gegen ihn, sehen wir die Diskontinuitäten und die Inversionen des Konstitutionsprozesses der europäischen Rationalität, so wie wir in der Kontinuität und im Vermögen der Multitude, in ihrem Handeln Richtung zu halten, die unbestimmte und kontinuierlich neu erstehende Tendenz im Prozess lesen können.

Untersucht werden muss daher, wie die konstituierende Macht, nachdem sie als Motor der Entwicklung des europäischen Rationalismus funktionierte, ihre einzigartige Stärke wiedergewinnen kann. Multitudo et potentia: Ist es möglich, ihr Verhältnis als produktives Ganzes zu sehen, konstruktiv, prothetisch, unerschöpÀich? Ist es möglich, eine Vorstellung des » Politischen « zu entwickeln, das im Sozialen gründet, und eines » Sozialen «, das im Politischen das Verständnis seiner selbst und den Schlüssel seiner Ausdrucksmöglichkeiten ¿ndet ?

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 44 votes