Download [Article] Gruppen endlicher Ordnung by Soufi A. E., Sandier E. PDF

By Soufi A. E., Sandier E.

Show description

Read or Download [Article] Gruppen endlicher Ordnung PDF

Best symmetry and group books

Luftwaffe Sturmgruppen

The 'storm soldiers' of the Luftwaffe, the elite Strumgruppen devices comprised the main seriously armed and armoured fighter interceptors ever produced by way of the Germans. Their function used to be to destroy like a strong fist in the course of the massed ranks of USAAF sunlight bombers. in simple terms volunteers may possibly serve with those elite devices, and every pilot was once knowledgeable to shut with the enemy and interact him in super short-range wrestle, attacking from front and the rear in tight arrowhead formations.

Extra resources for [Article] Gruppen endlicher Ordnung

Example text

34). Auf den B-to-B Kontext übertragen impliziert diese Definition, dass Kunden dazu tendieren, frühere Anbieter zu bevorzugen, weil sie mit ihnen vertraut sind (Morris/Holman 1988, S. 117). Der Kundenanteil zielt dagegen auf den Anteil eines Lieferanten an den Gesamtausgaben des Kunden in einer Produktkategorie ab. Nachdem nun klargestellt wurde, dass Kundenanteil hier als eigenständiges Konstrukt zu verstehen ist, wird nachfolgend die dieser Arbeit zugrunde liegende Definition des Kundenanteils vorgestellt.

47; Gadde/Snehota 2000, S. 313), weil der Kunde in der Regel sofort zu einem anderen Lieferanten wechseln kann (Landeros/Monczka 1989, S. 11), der das gleiche Produkt schon an den Kunden liefert. Dies ist allerdings nur bei Produkten möglich, bei denen am Markt keine Knappheit herrscht. h. ob er nur Nebenlieferanten oder einen Hauptlieferanten in Kombination mit einem oder mehreren Nebenlieferanten beauftragt hat. Je nachdem von welchem Lieferanten der Lieferengpass verursacht wird, kann der jeweils andere Lieferant das Produkt jederzeit kurzfristig liefern.

Im Ergebnis führt dies zu einer komplexeren und anspruchvolleren Rolle des Kunden (Lyons/Krachenberg/Henke 1990, S. 33). Gleichzeitig ist damit auch eine gewisse Abhängigkeit vom Hauptlieferanten bezogen auf sein Fachwissen verbunden, wenn der Kunde allmählich die Fähigkeit verliert, die ausgelagerten Teile selbst zu entwickeln und zu spezifizieren (Fine/Whitney 1996, S. 21). Ein weiteres Problem bei Auslagerung der Teileproduktion an Hauptlieferanten ist, dass der Kunde nicht mehr im Detail weiß, was in sein eigenes Endprodukt eingeht (Lyons/Krachenberg/Henke 1990, S.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 9 votes