Download Aggression und Gewalt: Ein biologischer, psychologischer und by Klaus Wahl PDF

By Klaus Wahl

Aggressives Verhalten zeigt sich of schon früh in der Kindheit. Gilt das auch für das In- resse an Aggression? Als variety sei ich recht friedlich gewesen, wurde mir erzählt. Doch im Archiv meiner Kindheitsprodukte fanden sich Notizbücher voller aggressiver Zeichnungen: Pistolenhelden und Panzerschlachten. Klammheimlich – oder of enbar – hat mich eines meiner späteren wissenschaf lichen T emen schon früh fasziniert. Oder conflict es nur eine bei Jungen allgemeine Vorliebe für solche Zeichnungen (Freedman 1976)? Viele Jahre danach führte ich mit mehreren Forschungsgruppen empirische Untersuchungen über Aggression und Gewalt durch: zu Gewalt in Familien (Wahl 1989; 1996), Aggressionen von Jugendlichen und jungen Gewalttätern, insbesondere jener, die ihre Taten fremdenfei- lich und rechtsextrem begründeten (Wahl 1995; 2001; 2002; 2003; Wahl et al. 2001). Dabei konzentrierte ich mich darauf, wie sich aus biotischen, psychischen und sozialen Quellen ab der Kindheit Aggressionspotenziale entwickeln. Mein Interesse galt auch den entscheidenden Phasen in der Lebensgeschichte, in denen mit pädagogischen, sozialen oder therapeutischen Mitteln aggressivem Verhalten vorgebeugt werden kann, und der Frage, wie sich präventive Maßnahmen und Interventionen verbessern lassen (Wahl et al. 2005; Wahl 2007a; Wahl u. Hees 2009; Jung u. Wahl 2008). Diese Untersuchungen waren sehr unterschiedlich angelegt: teils große repräsentative Stichproben und Vollerhebungen mit Tausenden von Fällen, teils extensive Studien an kleineren Stichproben, die zusammen Hunderte von Fällen ausma- ten.

Show description

Read Online or Download Aggression und Gewalt: Ein biologischer, psychologischer und sozialwissenschaftlicher Überblick (German Edition) PDF

Similar biophysics books

In Vivo Cellular and Molecular Imaging

In recent years there was an explosive growth of recent imaging methodologies which are in a position to visualizing particular populations of cells and molecular occasions in vivo. important imaging complements our skill to check animal types of human improvement and ailment, equivalent to cancers, heart problems, diabetes, and Alzheimer's.

Biographien verhaltensschwieriger Jugendlicher und ihrer Mütter: Mehrgenerationale Fallrekonstruktionen und narrativ-biographische Diagnostik in Forschung und Praxis

Die vorliegende Schrift von Martina Goblirsch basiert auf ihrer Dissertation und steht in der culture einer in der Sozialpadagogik und Soziologie gleichermassen anerkannten biographieanalytischen culture. Dabei handelt es sich keineswegs nur um ein biographisches Studiendesign zu einem Gegenstandsbereich Sozialer Arbeit.

Biological nanostructures and applications of nanostructures in biology : electrical, mechanical, and optical properties

Difficulties in Set thought, Mathematical common sense and the speculation of Algorithms via I. Lavrov & L. Maksimova is an English translation of the fourth version of the most well-liked scholar challenge ebook in mathematical common sense in Russian. It covers significant classical themes in evidence conception and the semantics of propositional and predicate common sense in addition to set idea and computation conception.

Additional resources for Aggression und Gewalt: Ein biologischer, psychologischer und sozialwissenschaftlicher Überblick (German Edition)

Example text

Daraus folgert Tremblay, wir lernten nicht Aggression, sondern müssten lernen, nicht aggressiv zu werden. Der Mensch und viele andere Spezies lernten Alternativen zur körperlichen Aggression. Eisner (2007) schlägt vor, diese Argumentation weiterzuentwickeln, um statt nach aggressionsfördernden nach Resilienzfaktoren gegen Aggression Ausschau zu halten: Welche erlernbaren Alternativen gibt es, die Kinder selbst in Anwesenheit von genetischen und frühen Umweltrisiken davor schützen, einem Entwicklungspfad der stabilen hohen Aggressivität zu folgen?

3 Heiße und kalte Aggression: Affektive und kalkulierte Aktionen And fire-eyed fury be my conduct now! (Romeo, bevor er Tybalt tötet. Shakespeare: Romeo und Julia 3, 2) Gangster aus den Vereinigten Staaten werden exportiert, um Attentate in Irland zu erledigen. ‘ (Hemingway 1969, S. ) Wenn in Gefahren- und Konfliktsituationen die oft rasch und unbewusst im Gehirn ablaufenden Prozesse der Risikoeinschätzung und Strategiewahl die Verhaltensalternativen von freeze bzw. fright und flight, des Erstarrens und der Flucht, verworfen haben, kommt eine der unterschiedlichen Varianten der fight-Strategien zum Zuge: Aus Furcht oder Wut wird affektiv-aggressiv reagiert.

Hier schlägt zunächst die oben besprochene Vielfalt an Definitionen von Aggression und Gewalt zu Buche: Wenn man die strafrechtlichen Kategorien von Polizeistatistiken zugrunde legt, wenn man psychologische Klassifikationen für Aggression benutzt, wenn man Täter oder Opfer zu ermitteln sucht, gelangt man zu anderen Ergebnissen. Manche Statistiken, wie die der Polizei, beginnen erst ab einem bestimmten Alter der Gewalt Ausübenden, andere erfassen auch schon kleine Kinder. Nachstehend einige quantitative Bestimmungsversuche zu ausgewählten individuellen und kollektiven Aggressions- und Gewaltformen.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 37 votes